Aus Wiki The-West DE
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quest-Info
ID:187
Verfügbar
04.07. (00:00) - 24.07. (23:59)
Wiederholbar
 Nein.png
ab Level
1
Quests die abgeschlossen sein müssen:

ID:3002

Ganz alleine

Questgeber Anforderungen Benötigt Belohnung
Aufträge Erledige: Showdown (Rette den Saloon Teil 2)
Diese Quest kann nur vom 04.07. um 00:00 Uhr bis zum 24.07. um 23:59 Uhr abgeschlossen oder angenommen werden.
04.07. - 24.07.
Fenster Hotel geöffnet
Auf Erkundung gehen
6 Stunden
1
Start
Du betrittst den Saloon. Er ist vollkommen leer, was dich sehr überrascht. Nicht einmal Henry ist da. Der war doch immer im Saloon! Es ist sein Ort, sein Job... sein Leben! Du durchquerst den Raum, aber du findest nichts außer Staub auf den Tischen. Wo kommt nur all der Staub her? Du warst doch erst gestern noch hier... und hast zusammen mit John 12 Jahre alten Whiskey getrunken! Du entscheidest dich, die Hinterräume des Saloons in Augenschein zu nehmen. Als du den ersten Raum betrittst, siehst du die Verfassung der Vereinten Staaten auf dem Tisch liegen. Die Küche ist sauber, das Geschirr gewaschen... aber es wirkt, als hätte es seit Jahren niemand mehr benutzt. Du möchtest die Verfassung zurück in das Bücherregal in Henrys Büro stellen, aber... das Buch ist verschwunden! Nur der Abdruck, den es im Staub hinterlassen hat, ist geblieben. Das ist ein echter Albtraum. Was kannst du jetzt nur tun? Vielleicht solltest du dir einmal die Stadt ansehen? Da muss doch jemand sein? Irgendwo? Irgendwer?
Ende
Du hast alle Gebäude durchsucht, doch die Stadt scheint völlig leer zu sein. In Marias Wohnung hast du einen Brief gefunden, der an dich adressiert ist.
ID:3003

Wo seid ihr, meine Freunde?

Questgeber Anforderungen Benötigt Belohnung
Aufträge Erledige: Ganz alleine
10
10
10
10
10
10

Reward gfx.png

Reward gfx.png

Reward experience.png

100

Start
Hey, wenn du diesen Brief findest, bedeutet das, dass du dich erholt hast und die Arznei geholfen hat. Wir konnten dich nicht mit uns nehmen, mein lieber Freund. Ich hoffe, dass du mir das irgendwann verzeihst. Henry, John und ich gingen nach Nordwesten, Waupee suchte seinen Stamm auf. Ich weiß nicht, wohin du gehen wirst, ab an dem Ort, an dem du gerade bist, kannst du nicht bleiben, denn es ist nicht sicher. Es gab eine schreckliche Schlacht in unserer Stadt. Wie du dich vielleicht erinnerst, mussten wir 26 Schillinge pro Jahr als Steuern bezahlen, während Engländer nur einen Schilling zahlen mussten. Die Leute wurden über die politische Situation sehr wütend, schnappten sich ihre Waffen und dann begann sie... die Revolution. Kurz bevor die Revolution auch bei uns ankam, brach eine Seuche aus. Du bist ebenfalls erkrankt, mein Freund, aber wir mussten vor dem sicheren Tod fliehen. Behalte uns in guter Erinnerung, ich hoffe, wir sehen uns irgendwann wieder. Bis bald! Eine Träne rinnt dir über die Wange. Deine Erinnerung ist wie ausgelöscht, du erinnerst dich nicht an diese Ereignisse. Du legst den Brief in deine Tasche und suchst nach etwas Essbarem.
Ende
Es ist gut, dass du etwas Obst und Gemüse gefunden hast. So hast du auf jeden Fall für ein paar Tage ausreichend zu Essen.
ID:3004

Pferde fangen

Questgeber Anforderungen Benötigt Belohnung
Aufträge Erledige: Wo seid ihr, meine Freunde?
Auf Erkundung gehen
3 Stunden
Pferde fangen
3 Stunden

Reward gfx.png

Reward gfx.png

Reward experience.png

150

Start
Es ist schon einige Tage her, seit du in der verlassenen Stadt aufgewacht bist... in deiner eigenen Stadt. Du hast immer noch keinen anderen Menschen getroffen. Du fängst an, mit deinem Schatten zu sprechen. Kein gutes Zeichen. Du entscheidest dich, dich umzusehen, ein Pferd aufzutreiben und einen Plan für die nächsten Tage zu schmieden. Es kann doch nicht sein, dass du der einzige auf der Welt bist! Da muss es doch noch jemanden anderes geben, irgendwo... .
Ende
Während du umhergewandert bist, ist es dir gelungen, ein Pferd zu fangen, einen wunderschönen Mustang. Morgen wird die Gelegenheit günstig sein, um eine neue Stadt zu finden. Vielleicht findest du auf dem Weg dahin ja auch eine Waffe. Die Geisterstadt wäre doch ein geeigneter Ort, um die Suche zu starten... .
ID:3005

Starker fremder Mann

Questgeber Anforderungen Benötigt Belohnung
Geisterstadt Erledige: Pferde fangen

Worldmap 500.jpg
Gehe zu Geisterstadt
5
5
2
15
5
1
Duelle gegen Banditen verloren
1

Reward gfx.png

Reward gfx.png

Reward experience.png

200

Start
Nach vielen Stunden des Umherwanderns erreichst du die Geisterstadt. Du bist so müde, dass du keinen weiteren Schritt mehr gehen kannst, deshalb legst du dich unter einen Baum und schläfst ein. Nach einiger Zeit wachst du mit fürchterlichen Schmerzen auf. Du öffnest deine Augen und siehst, dass jemand mit seiner Faust auf dich zeigt. Du hast nur eine Frage: Was geht hier eigentlich vor!? Der Kerl packt dich am Kragen und schleudert dich zu Boden. Fremder: Gib mir alles was du hast! Wie? Du hast nichts!? Haha, du denkst doch nicht wirklich, dass ich dir das glaube? Hol alles aus deinen Taschen, na los! Du steckst deine Hände langsam in die Taschen, aber die sind leer. Du musterst den großen Mann und befürchtest, dass er dich problemlos zu Brei verarbeiten könnte, wenn du ihm nicht irgendetwas gibst. Deshalb entscheidest du dich, ihm deine Hilfe anzubieten. Zu deiner Überraschung nimmt er an und überträgt dir eine erste Aufgabe: Die Besorgung des Abendessens.
Ende
Fremder: Es sind harte Zeiten... der Kampf ist überall. Was überrascht dich so? Die Leute wollten ihre Revolution und jetzt haben sie die. Du musst nur irgendwie überleben, so wie ich. Ich frage mich, was passiert, falls sie gewinnen. Wie wollen sie nur ein solch großes Gebiet ohne die Hilfe von Großbritannien verwalten? Übrigens, ich heiße Lukas.
ID:3006

Hintergrund der Geschichte

Questgeber Anforderungen Benötigt Belohnung
Geisterstadt Erledige: Starker fremder Mann

Worldmap 500.jpg
Gehe zu Geisterstadt
30
2
0
1
Holz zersägen
3 Stunden
Brücke bauen
6 Stunden
0
1

Reward gfx.png

Reward gfx.png

Reward experience.png

250

Start
Lukas: Danke für das Abendessen, es war köstlich. Ich habe schon lange mehr kein so gutes Essen zu mir genommen. Nein, ich stehe auf keiner von beiden Seiten. Ich kann beide Sichtweisen nachvollziehen und sitze daher zwischen den Stühlen. Vielleicht möchte ich einfach nur in Frieden leben. Ich habe Angst vor dem Tod, deshalb kämpfe ich nicht und habe mich auch nicht für eine der beiden Seiten entschieden. Ich denke, wir sollten eine Waffe für dich auftreiben, vielleicht eine Pistole oder ein Gewehr? Und denk an das Abendessen, ab jetzt bist du der Chefkoch. Während du nach einer Waffe Ausschau hältst, erzählt dir Lukas, was zuletzt geschehen ist... . Lukas: Wie du wahrscheinlich weißt, traf die britische Regierung 1651 eine wichtige Entscheidung hinsichtlich des Handels. Wir durften nur noch mit dem Vereinigten Königreich handeln, dadurch hatten nur die Briten die Möglichkeit, reich zu werden und in Folge dieser Entscheidung fand hier drei Jahre lang der Krieg von König Philip statt. Dieser Krieg endete 1678, wir mussten ihn aber die meiste Zeit ohne Unterstützung aus England bestreiten. Das war für die Amerikaner die perfekte Gelegenheit, um eine eigene Identität zu entwickeln. Einige Jahre später, im Jahre 1765, übertrug die Regierung die Steuern zum ersten Mal direkt auch auf die Kolonien, doch diese waren noch nicht sonderlich hoch und deshalb beschwerte sich auch niemand. Doch der Unmut wuchs dennoch, besonders darüber, dass wir keine Vertretung im Parlament hatten. Ja, stimmt, es gab sogar öffentliche Demonstrationen. Oh, es ist schon sehr spät... . Lukas zeigt dir gerade sein altes Zuhause, als ihr auf einmal einen lauten Knall hinter euch hört. Lukas: Oh nein, die Brücke ist eingestürzt! Die müssen wir jetzt wohl erst einmal reparieren, denn es gibt keinen anderen Weg zurück in die Stadt.
Ende
Nach einer Weile findest du schließlich die Waffe. Es war sehr schwer, überhaupt irgendetwas Brauchbares zu finden... . Lukas nimmt dir die Waffe aus den Händen und überreicht dir einen kleinen Revolver, mit den Worten, dass er besser zu dir passe. Dann baut ihr die Brücke provisorisch wieder auf, sodass du zurück in die Geisterstadt gehen kannst.
ID:3007

Kurz vor der Revolution

Questgeber Anforderungen Benötigt Belohnung
Geisterstadt Erledige: Hintergrund der Geschichte

Worldmap 500.jpg
Gehe zu Geisterstadt
15
1
Handeln
5 Stunden

Reward gfx.png

Reward gfx.png

Reward experience.png

200


Reward gfx.png

Reward gfx.png

Reward money.png

300

Start
Lukas: Nach einiger Zeit hat die Regierung die Steuergesetze geändert. Du weißt schon, die Leute wollten dieselben Rechte wie die Menschen in Großbritannien haben. Sie hatten das Gefühl, nur Teil einer großen Maschinerie zu sein. Früher oder später musste sich daraus ein Krieg entzünden... . Noch vor dem Krieg im Jahre 1774 verhielt sich die britische Regierung besonders feindschaftlich. Zum Beispiel konnten die Soldaten nicht in den Kolonien vor Gericht gestellt werden, sondern nur in Großbritannien. Außerdem wurde der Bostoner Hafen solange geschlossen, bis die Briten für den bei der Boston Tea Party verlorenen Tee entschädigt worden waren. Ich denke, das Schlimmste für die Menschen war jedoch, dass die königliche Regierung britische Truppen in den Häusern der Bürger unterbringen durfte, sogar ohne die Besitzer um Erlaubnis zu fragen. Okay, genug geredet, wir müssen uns an die Arbeit machen, sonst verhungern wir. Ich habe eine Idee: Besorg noch etwas mehr Nahrung, die können wir dann verkaufen.
Ende
Es war ein schwieriger Tag. Du hast viele Kartoffeln und einige Wildkräuter gesammelt, ein wildes Tier gejagt, Abendessen gekocht und bist losgezogen, um es zu verkaufen. Auf dem Weg bist du vielen verletzten Leuten begegnet... die um etwas Essen bettelten... . Du hast dich entschieden, ihnen das zu geben, was du nicht verkaufen konntest.
ID:3008

Der Kampf

Questgeber Anforderungen Benötigt Belohnung
Geisterstadt Erledige: Kurz vor der Revolution

Worldmap 500.jpg
Gehe zu Geisterstadt
Strauchdiebe verjagen
3 Stunden
Munition transportieren
5 Stunden
Fortkampf absolviert
1

Reward gfx.png

Reward gfx.png

Reward experience.png

500


0
1
Start
Lukas: Ich bin zu müde, um noch viel zu reden. Aber ich kann dir sagen, dass 1776... es war im Mai, glaube ich... der Kongress alle Staaten dazu aufrief, Verfassungen zu schreiben und die letzten Überbleibsel der königlichen Herrschaft zu beseitigen. Einen Monat später waren neun Kolonien bereit für die Unabhängigkeit. Die Unabhängigkeitserklärung wurde zum Großteil von Thomas Jefferson entworfen, vom Komitee vorgelegt und am 4. Juli vom gesamten Kongress verabschiedet. Nun ist Krieg, bis zum heutigen Tag. Also, was denkst du, was sollten wir tun? Wer wird gewinnen? Hmm... wirklich, denkst du, wir sollten hingehen und für die Unabhängigkeit kämpfen? Vielleicht hast du Recht. Folge mir... . Du und Lukas seid mehrere Tage unterwegs. Lukas scheint zu wissen, wohin die Reise geht, doch er möchte es dir nicht verraten. Schließlich steht ihr vor einem großen Fort. Du siehst viele Soldaten, die offenkundig für das eintreten, an was sie glauben. Jemand händigt dir eine Uniform und eine Waffe aus. Morgen ist für alle ein großer Tag. Du hast gehört, dass dies der wichtigste Kampf des Kriegs werden wird.
Ende
Du hast gekämpft, wie alle anderen auch. Viele Leute wurden erschossen, viel zu viele. Gegen Ende der Schlacht, als du dich hinunterbeugst, um Patronen einzusammeln, fühlst du auf einmal einen furchtbaren Schmerz in der Brust. Du bist verletzt, stürzt zu Boden und dann wird auf einmal alles dunkel. Du wünschst dir nichts sehnlicher, als zurück im Saloon zu sein, bei deinen Freunden... wo sind die?
ID:3009

Was genau ist passiert?

Questgeber Anforderungen Benötigt Belohnung
Sheriff John Fitzburn Erledige: Der Kampf
30
15
15
20
30
20
10
10
40
1

Reward gfx.png

Reward gfx.png

Reward experience.png

300

Start
Hallihallo! Geht es dir gut? Ich hoffe es zumindest. Du hast vor wenigen Augenblicken das Bewusstsein verloren. Es tut mir Leid, aber ich weiß wirklich nicht, was mit dir geschehen ist. Henry hat mir diese Liste mit Produkten gegeben, die er für die Unabhängigkeitstagsfeier benötigt. Ja, sie findet heute statt... . Krieg? Was für ein Krieg? Oh, ich glaube, das war nur ein Albtraum. Der Krieg ist schon seit langer Zeit vorbei.
Ende
Ah, du bist zurück und hast alles bekommen, was auf der Liste steht. Jetzt steigt die Feier!
ID:3010

Gentleman

Questgeber Anforderungen Benötigt Belohnung
Sheriff John Fitzburn Erledige: Was genau ist passiert?

Reward gfx.png

Reward gfx.png

Reward experience.png

1000


Reward gfx.png

Reward gfx.png

Reward money.png

1000


Reward gfx.png

Reward gfx.png

Reward sp.png

1

Start
John: Das war eine wundervolle Feier, die beste, die wir seit langer Zeit hatten. So viele Leute waren da, sogar ein paar, die ich noch nie zuvor gesehen habe, wie diesen Gentleman namens Lukas. Hattest du die Gelegenheit, mit ihm zu sprechen? Es schien, als würde er dich kennen?
Ende
Du bist so geschockt, dass dir die Worte im Halse stecken bleiben. Konnte der Mann aus deinem Traum wirklich auf der Feier erscheinen? Du entscheidest dich, John nichts davon zu erzählen und gehst in dein Zimmer, um dir eine Mütze wohlverdienten Schlafes zu holen. Ein guter Schlaf macht alles besser... solange du nicht wieder träumst.